Frühjahrstagung 2019: «Führen – Entscheiden – Bewegen: Agilität im Projektmanagement»

am Dienstag, 7. Mai 2019 von 9.00 – 17.30 Uhr mit anschlies­sen­dem Networking Apéro im X‑TRA, Limmatstrasse 118, 8005 Zürich

Führen – Entscheiden – Bewegen
Agilität im Projektmanagement

Was bedeu­tet Führen in der heu­ti­gen agi­len Welt? Inwiefern brau­chen wir noch immer Führung in Projekten? Ist Führen und Selbstorganisation nicht ein Widerspruch? Oder…? Wie kön­nen Projektmanager und Projektmanagerinnen heut­zu­ta­ge Entscheidungen tref­fen? Wie gelingt es uns, in Projekten etwas zu bewe­gen und zu bewir­ken? Welche Erfahrungen gibt es dazu bereits?

Diese und wei­te­re Fragen wer­den uns sie­ben Referenten und Referentinnen am 7. Mai 2019 (von 9−17.30 Uhr) im Rahmen der Frühjahrstagung 2019 beant­wor­ten. Am Nachmittag ver­tie­fen wir wie gewohnt die Themen der Vorträge gemein­sam mit den Referenten.

Erstmals fin­det die Frühjahrstagung in Zürich in der Event Location X‑TRA statt. Willkommen im Club! Willkommen in der agi­len Welt der Führung!

Flyer Frühjahrstagung 2019
Tagungsprogramm 2019
Handouts zum Download

Bei Teilnahme von 3–5 Mitarbeitenden aus einer Organisation erhal­ten Sie 20% Gruppenrabatt. Bitte geben Sie hier­für den Aktionscode: ft19thx ein.

Referentinnen und Referenten:

Prof. Dr. Martina Huemann
Wirtschaftsuniversität Wien

Führen in einer Digitalen Welt

Keynote Speakerin
Digital oder ana­log: Projekte sind eine Antwort auf den Umgang mit Komplexität, Ungewissheit und Veränderung.
Damit ist Führung in Projekten von beson­de­ren Herausforderungen, aber auch Chancen geprägt. Wie kann Führen in einer digi­ta­len Projektwelt gelin­gen? Ist Selbstorganisation nur ein Schlagwort? Kann resi­li­en­te Führung eine mög­li­che Antwort auf Veränderungen sein? Was vom Projektmanagement in einer digi­ta­len Welt bleibt, ist das Führen. Aber auf das Mindset kommt es an.

Prof. Dr. Stefan Kühl
Universität Bielefeld

Die Tücken der agi­len Organisation

Keynote Speaker

Agile Organisationen ver­zich­ten auf Hierarchie. Dadurch soll­ten sich Machtprozesse redu­zie­ren. Stimmt das? Und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sol­len heu­te eigen­ver­ant­wort­lich han­deln. Welche Paradoxien und Widersprüche ent­ste­hen durch sol­che Konzepte. Was bedeu­tet das für agi­le Projektmanager?

Tanja Schug
CEO & Founder von Zero Senses GmbH

Vom ratio­na­len zum emo­tio­na­len Denken

Keynote Speakerin

In unse­rer schnell­le­bi­gen, unsi­che­ren, digi­ta­len Hochleistungsgesellschaft kön­nen sich Veränderungen von über­all andeu­ten. Um die­se frühzeitig
wahr­zu­neh­men, braucht es mehr als Logik und agi­le Prozesse; es braucht die Ergänzung durch emo­tio­na­les Denken. Willkommen im „Zeitalter der Menschlichkeit“!

Ivo Bättig
Partner@Unic, Zürich

Responsive Selbstorganisation und Projektmanagement in der Praxis

Unic ist mit 250 Mitarbeiter/-innen im Projektgeschäft tätig und hat sich seit April 2017 in ein moder­nes respon­si­ves Organisationssystem (Holacracy) trans­for­miert. Das Referat ver­an­schau­licht, war­um Arbeit und Organisation anders gelebt wer­den sol­len. Es gibt einen Einblick in die Bausteine von moder­nen Organisationssystemen und geht auf die Erfahrungen im Kontext des Projektmanagements ein.

Peter Kuster
Swiss Kapitän und Instruktor

Wenn man bei einem Problem ger­ne die Parkbremse set­zen würde

Ein Erfahrungsbericht aus einem Beruf, in dem Probleme in Sekunden lebens­be­droh­lich wer­den kön­nen. Es wer­den Vorgehensweisen in kri­ti­schen Situationen in einer High Risk Umgebung beleuch­tet und pra­xis­na­he Aspekte bezüg­lich Teamarbeit, Kommunikationsverhalten und Gefahren der Automation aufgezeigt.

Milena Russ
Leiterin Customer Marketing NZZ

Das fle­xi­ble Büro

Ein Erfahrungsbericht über 12 Monate fle­xi­bles Arbeiten. Flexibles und mobi­les Arbeiten sind seit eini­ger Zeit ein heis­ses Thema im Management vie­ler Schweizer Firmen. Wie ver­än­dert sich der Arbeitsalltag, wenn zeit- und orts­un­ab­hän­gi­ges Arbeiten mög­lich ist? Mit wel­chen Herausforderungen sehen sich Führungspersonen dabei kon­fron­tiert? Über die Rolle von Vertrauen und Verantwortung sowie neue Anforderungen an Kommunikations- und Reflexionsfähigkeiten.

Martin Saier
Senior Manager KPMG AG

(Lean) Project Management neu gedacht

Die Zukunftsvision von Künstlichen Intelligenzen (KIs) als Chef ist heu­te in aller Munde. Was heisst das, wenn KIs die Spitze der Projektmanagement-Evolution dar­stel­len und in Zukunft die Rolle eines Projektleiters über­neh­men? Welche Parameter soll­ten KIs der Zukunft und Projektleiter von heu­te für Ihre Entscheidungen und Handlungen im Blickfeld behal­ten? Ein Spannungsbogen von den Anfängen des Projektmanagements (Historie des Check Plan Do Zyklus) über lea­ne, agi­le Projektmanagementmethoden sowie neu ent­wi­ckel­te, unkon­ven­tio­nel­le Modelle des Projektmanagements.

Hauptsponsoren:

Kooperationspartner:

SGO, Schweizerische Gesellschaft für Organisation und Management

SKO, Schweizer Kader Organisation

SwissICT

VZPM, Verein zur Zertifizierung von Personen im Management

Medienkooperation:

Eine Kooperation zwi­schen BWI Management Weiterbildung und spm. Schweizerischer Fachverband im Projektmanagement.

Moderation:

Jasmin Rubner

Projektleiter:

Beat Dietziker (spm)
beat.dietziker@spm.ch

News

Mitgliedschaft
Newsletter
Buchshop
PM-Magazin