Früh­jahrs­ta­gung 2019: «Führen – Ent­scheiden – Bewegen: Agi­lität im Projektmanagement»

am Dienstag, 7. Mai 2019 von 9.00 – 17.30 Uhr mit anschlies­sendem Net­wor­king Apéro im X‑TRA, Lim­mat­strasse 118, 8005 Zürich

Führen – Ent­scheiden – Bewegen
Agi­lität im Projektmanagement

Was bedeutet Führen in der heu­tigen agilen Welt? Inwie­fern brau­chen wir noch immer Füh­rung in Pro­jekten? Ist Führen und Selbst­or­ga­ni­sa­tion nicht ein Wider­spruch? Oder…? Wie können Pro­jekt­ma­nager und Pro­jekt­ma­na­ge­rinnen heut­zu­tage Ent­schei­dungen treffen? Wie gelingt es uns, in Pro­jekten etwas zu bewegen und zu bewirken? Welche Erfah­rungen gibt es dazu bereits?

Diese und wei­tere Fragen werden uns sieben Refe­renten und Refe­ren­tinnen am 7. Mai 2019 (von 9−17.30 Uhr) im Rahmen der Früh­jahrs­ta­gung 2019 beant­worten. Am Nach­mittag ver­tiefen wir wie gewohnt die Themen der Vor­träge gemeinsam mit den Referenten.

Erst­mals findet die Früh­jahrs­ta­gung in Zürich in der Event Loca­tion X‑TRA statt. Will­kommen im Club! Will­kommen in der agilen Welt der Führung!

Flyer Früh­jahrs­ta­gung 2019
Tagungs­pro­gramm 2019
Handouts zum Download

Bei Teil­nahme von 3–5 Mit­ar­bei­tenden aus einer Organi­sation erhalten Sie 20% Grup­pen­ra­batt. Bitte geben Sie hierfür den Akti­ons­code: ft19thx ein.

Refe­ren­tinnen und Referenten:

Prof. Dr. Mar­tina Huemann
Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien

Führen in einer Digi­talen Welt

Key­note Speakerin
Digital oder analog: Pro­jekte sind eine Ant­wort auf den Umgang mit Kom­ple­xität, Unge­wiss­heit und Veränderung.
Damit ist Füh­rung in Pro­jekten von beson­deren Her­aus­for­de­rungen, aber auch Chancen geprägt. Wie kann Führen in einer digi­talen Pro­jekt­welt gelingen? Ist Selbst­or­ga­ni­sa­tion nur ein Schlag­wort? Kann resi­li­ente Füh­rung eine mög­liche Ant­wort auf Ver­än­de­rungen sein? Was vom Projekt­manage­ment in einer digi­talen Welt bleibt, ist das Führen. Aber auf das Mindset kommt es an.

Prof. Dr. Stefan Kühl
Uni­ver­sität Bielefeld

Die Tücken der agilen Organisation

Key­note Speaker

Agile Orga­ni­sa­tionen ver­zichten auf Hier­ar­chie. Dadurch sollten sich Macht­pro­zesse redu­zieren. Stimmt das? Und Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­beiter sollen heute eigen­ver­ant­wort­lich han­deln. Welche Para­do­xien und Wider­sprüche ent­stehen durch solche Kon­zepte. Was bedeutet das für agile Projektmanager?

Tanja Schug
CEO & Founder von Zero Senses GmbH

Vom ratio­nalen zum emo­tio­nalen Denken

Key­note Speakerin

In unserer schnell­le­bigen, unsi­cheren, digi­talen Hoch­leis­tungs­ge­sell­schaft können sich Ver­än­de­rungen von überall andeuten. Um diese frühzeitig
wahr­zu­nehmen, braucht es mehr als Logik und agile Pro­zesse; es braucht die Ergän­zung durch emo­tio­nales Denken. Will­kommen im „Zeit­alter der Menschlichkeit“!

Ivo Bättig
Partner@Unic, Zürich

Respon­sive Selbst­or­ga­ni­sa­tion und Projekt­manage­ment in der Praxis

Unic ist mit 250 Mit­ar­bei­ter/-innen im Pro­jekt­ge­schäft tätig und hat sich seit April 2017 in ein modernes respon­sives Orga­ni­sa­ti­ons­system (Hol­acracy) trans­for­miert. Das Referat ver­an­schau­licht, warum Arbeit und Organi­sation anders gelebt werden sollen. Es gibt einen Ein­blick in die Bau­steine von modernen Orga­ni­sa­ti­ons­sys­temen und geht auf die Erfah­rungen im Kon­text des Pro­jekt­ma­nage­ments ein.

Peter Kuster
Swiss Kapitän und Instruktor

Wenn man bei einem Pro­blem gerne die Park­bremse setzen würde

Ein Erfah­rungs­be­richt aus einem Beruf, in dem Pro­bleme in Sekunden lebens­be­droh­lich werden können. Es werden Vor­ge­hens­weisen in kri­ti­schen Situa­tionen in einer High Risk Umge­bung beleuchtet und pra­xis­nahe Aspekte bezüg­lich Team­ar­beit, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­halten und Gefahren der Auto­ma­tion aufgezeigt.

Milena Russ
Lei­terin Cus­tomer Mar­ke­ting NZZ

Das fle­xible Büro

Ein Erfah­rungs­be­richt über 12 Monate fle­xi­bles Arbeiten. Fle­xi­bles und mobiles Arbeiten sind seit einiger Zeit ein heisses Thema im Manage­ment vieler Schweizer Firmen. Wie ver­än­dert sich der Arbeits­alltag, wenn zeit- und orts­un­ab­hän­giges Arbeiten mög­lich ist? Mit wel­chen Her­aus­for­de­rungen sehen sich Füh­rungs­per­sonen dabei kon­fron­tiert? Über die Rolle von Ver­trauen und Ver­antwortung sowie neue Anfor­de­rungen an Kom­mu­ni­ka­tions- und Reflexionsfähigkeiten.

Martin Saier
Senior Manager KPMG AG

(Lean) Pro­ject Manage­ment neu gedacht

Die Zukunfts­vi­sion von Künst­li­chen Intel­li­genzen (KIs) als Chef ist heute in aller Munde. Was heisst das, wenn KIs die Spitze der Projekt­manage­ment-Evo­lu­tion dar­stellen und in Zukunft die Rolle eines Pro­jekt­lei­ters über­nehmen? Welche Para­meter sollten KIs der Zukunft und Pro­jekt­leiter von heute für Ihre Ent­schei­dungen und Hand­lungen im Blick­feld behalten? Ein Span­nungs­bogen von den Anfängen des Pro­jekt­ma­nage­ments (His­torie des Check Plan Do Zyklus) über leane, agile Pro­jekt­ma­nage­ment­me­thoden sowie neu ent­wi­ckelte, unkon­ven­tio­nelle Modelle des Projektmanagements.

Haupt­spon­soren:

Koope­ra­ti­ons­partner:

SGO, Schwei­ze­ri­sche Gesell­schaft für Organi­sation und Management

SKO, Schweizer Kader Organisation

Swis­sICT

VZPM, Verein zur Zer­ti­fi­zie­rung von Per­sonen im Management

Medi­en­ko­ope­ra­tion:

Eine Koope­ra­tion zwi­schen BWI Manage­ment Wei­ter­bil­dung und spm. Schwei­ze­ri­scher Fach­ver­band im Projekt­manage­ment.

Mode­ra­tion:

Jasmin Rubner

Pro­jekt­leiter:

Beat Dietz­iker (spm)
beat.dietziker@spm.ch

Mit­glied­schaft
News­letter
Buch­shop
PM-Magazin