«ICT Career Advisory» ist auf die spe­zi­fi­schen Fragestellungen von ope­ra­tiv täti­gen ICT-Fachkräften mit min­des­tens 2 bis 3 Jahren Erfahrung aus­ge­rich­tet. Damit ist es für Personen geeig­net, wel­che der­zeit bei­spiels­wei­se in ICT-nahen Berufen arbei­ten, jedoch nicht abschät­zen kön­nen, ob der Sprung in einen ICT-Beruf rea­li­sier­bar ist.
«ICT Career Advisory» setzt auf den Berufsbildern der «Berufe der ICT» und auf dem European eCompetence Framework (eCF) auf und ent­hält Fragen zur Standortbestimmung im ICT-Umfeld, einer Weiterbildungsplanung oder der Karriereplanung. Aus dem im Frühjahr 2021 durch­ge­führ­ten Testlauf mit Mitgliedern wur­den Feedbacks berück­sich­tigt und in das Angebot integriert.

Für Firmen und Einzelpersonen

Stellensuchenden ICT-Spezialist:innen dient der «ICT Career Advisory» zur Profilschärfung und einer neu­en Ausrichtung. Sie kön­nen aus­ser­dem dar­auf auf­set­zen­de Beratungsleistungen von Expert:innen der swissICT Arbeitsgruppe «Berufe der ICT» bezie­hen. In all die­sen Bereichen liegt der Fokus auf den fach­li­chen Kenntnissen.

Unternehmen kön­nen das Tool genau­so ein­set­zen. Am Ursprung die­ses neu­en Angebots steht Paul Brodmann, Mitglied der Arbeitsgruppe der «Berufe der ICT» und Leiter von «Saläre der ICT». Er prä­zi­siert den Nutzen für Unternehmen wie folgt: «ICT Career Advisory ermög­licht nicht nur eine Selbstanalyse von Einzelpersonen, son­dern ist auch ein stra­te­gisch wert­vol­les Tool für die Aussenbetrachtung. Mitarbeitende und Vorgesetzte kön­nen so zum Beispiel eine Standortanalyse herausziehen.»

Wertvolle Unterstützung für HR

Christian Hunziker, Geschäftsführer von swissICT, freut sich über die Lancierung: «Unternehmen und Organisationen ste­hen heu­te oft in dem Spannungsfeld der Mitarbeiterentwicklung und der ent­spre­chen­den Planung. Das Tool bie­tet hier­zu eine neu­tra­le Aussenbetrachtung der Fachkräfte. Sie kön­nen zudem von Beratungsoptionen Gebrauch machen, wel­che gera­de für KMU’s eine wert­vol­le Unterstützung des HR sein kann.»

«ICT Career Advisory» fügt sich pas­send ein in die Angebote von swissICT, wel­che der Förderung von ICT-Fachkräften dient. So bie­tet etwa die 3L-Informatik eine Zertifizierung für Fachkräfte, wel­che nicht den klas­si­schen Weiterbildungsweg gewählt haben und den­noch eine Zertifizierung ihrer ICT-Fachkenntnisse wünschen.

Der swissICT Booster 50+ ergänzt in den Bereichen der Vermittlung und Wiedereingliederung von ICT-Fachkräften ab 50 Jahren. Die Selbsteinschätzung mit­tels «ICT Career Advisory» bil­det auch hier­zu eine ein­fa­che und neu­tra­le Basis und dient einer ers­ten Standortbestimmung.

Über swissICT

swissICT ist der pri­mä­re Repräsentant des ICT-Werkplatzes Schweiz und der gröss­te Fachverband der Branche. swissICT ver­bin­det über 2500 ICT-Unternehmen, Anwender-Unternehmen und Einzelpersonen. Der Verband för­dert den Informationsaustausch, bün­delt Bedürfnisse, publi­ziert die wich­tigs­te Salärumfrage, for­mu­liert ICT-Berufsbilder und ist Co-Veranstalter des wich­tigs­ten Informatik- und Businesspreises «Digital Economy Award». swissICT ist zudem Co-Initiant der Zertifizierungsinitiative 3L Informatik zur Sicherstellung von Informatikkompetenz in der Arbeitswelt.

Links:

Mitgliedschaft
Newsletter
Buchshop
PM-Magazin