PM goes Boardroom

Die Arbeitsgruppe „PM goes Boardroom“ wan­delt sich zur tri­na­tio­na­len Fachgruppe und fir­miert jetzt unter dem Namen „PM goes Boardroom – Zusammenwirken von Top- und Projektmanagement“

Anstoss, Vorgeschichte und Hintergründe der Fachgruppe

Bei der D.A.CH Forschungswerkstatt 2014 der drei natio­na­len Projektmanagement Organisationen GPM, pma und spm in Berlin hat sich die Arbeitsgruppe „PM goes Boardroom“ gebil­det. Das Ziel der Gruppe war es, das Verhältnis zwi­schen Topmanagement und Projektmanagement zu unter­su­chen. An der D.A.CH Forschungswerkstatt 2015 in Wien wur­de die Zusammenarbeit kon­kre­ti­siert und ers­te Arbeitsergebnisse gezeigt. Zur D.A.CH Forschungswerkstatt 2016 in Berlin konn­ten dann kon­kre­te Ergebnisse prä­sen­tiert wer­den. Mit der Publikation der Resultate ist das Thema für uns jedoch noch nicht abge­schlos­sen. Die inter­na­tio­na­le Arbeitsgruppe will an der Thematik dran­blei­ben und wan­delt sich des­halb in eine Fachgruppe mit offi­zi­el­len Ablegern bei der GPM und bei der spm sowie Mitgliedern der pma um.

Ziele

Die Gruppe arbei­tet an der Schnittstelle zwi­schen Projektmanagement (PM) und Unternehmensführung/​General Management (GM). Es geht um die Erhebung vom Ist-Verhältnis zwi­schen PM und GM und des­sen Verbesserung.
Zielsetzung für die wei­te­re Arbeit ist:

  • Potentielle Problemfelder in der Zusammenarbeit zwi­schen PM und GM aus Sicht bei­der Seiten und ihre Auswirkungen erken­nen, bewer­ten und Massnahmen zur Verbesserung erarbeiten
  • Zusammenwirken von GM und PM fördern
  • Wertschätzung für PM bei Top-Management erhöhen
  • Organisatorische Rahmenbedingungen für PM in Unternehmen verbessern

Veranstaltungen

  • «Am 27.Januar 2022 fin­det unser nächs­ter Workshop zur
    Gestaltung einer erfolg­rei­chen Governance von IT-Projekten statt.Der Workshop rich­tet sich an Mitglieder der Geschäftsleitung, Bereichsleiter und den C‑Level in Privatunternehmungen und öffent­li­cher Hand, wel­che IT-Projekte für einen gros­sen Nutzerkreis ver­ant­wor­ten und steuern.Der Workshop fin­det online und in deut­scher Sprache statt. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist limitiert.

    Veranstalter ist die tri­na­tio­na­le Fachgruppe „PM goes Boardroom“ (https://spm.ch/fachgruppen/pm-goes-boardroom/), ein Zusammenschluss von Projektexperten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit fun­dier­ter Erfahrung in der Steuerung, Durchführung und Einführung von Projekten.

    Haben wir Interesse geweckt? Dann schrei­ben Sie uns eine Mail an pm-goes-boardroom@gpm-ipma.de.

Zielgruppen

  • PM-Community in den D.A.CH-Ländern, ggf. auch international
  • Top-Management in Wirtschaftsunternehmen und öffent­li­chen Organisationen
  • Organisationen, die Projektarbeit und –kul­tur ver­bes­sern wollen
  • Die Mitgliederzahl ist beschränkt

Unsere Treffen fin­den regel­mäs­sig per Telefonkonferenz (Teams) oder per­sön­lich statt oder wir sehen uns an der nächs­ten D.A.CH Forschungswerkstatt.

Ergebnisse

Benchmark-Tool

Zum von der Fachgruppe ent­wi­ckel­ten Benchmark-Tool geht es hier.
Das Benchmark-Tool gibt Rückmeldung über die Reife einer Organisation in Bezug dar­auf, wie Projekt-Governance-Rollen dort gelebt werden.

Blogbeiträge

Kontakt:
Thomas Hunziker
+41(0) 79 777 52 44
thomas.hunziker3@sbb.ch

News

Mitgliedschaft
Newsletter
Buchshop
PM-Magazin