Fachgruppe "Konfliktmanagment" Eine zentrale Kompetenz im Projektmanagement

 

KONFLIKTE WAHRNEHMEN. Die Konfliktkultur einer Organisation prägt das inner- und zwischenbetriebliche Klima. Vor allem Projekte sind konfliktträchtig. Konflikte sind lästig, behindern, verzögern und stören die konstruktive Zusammenarbeit. Als Symptome von Meinungsvielfalt, Wertedifferenzen und unterschiedlichen Prioritäten sind Konflikte aber auch Hinweise für unterschiedliche Perspektiven und Diversität. Ohne Vielfalt sind Wandel und Weiterentwicklungen nicht möglich. Darum sind Konflikte wichtig und müssen wahrgenommen werden.

KONFLIKT ALS CHANCE. Perspektiven- und Meinungsvielfalt ist die Basis neuer Ideen. Konflikte sind darum eine Quelle für Innovation und Verbesserung. Den Nutzen eines Konflikts zu erkennen, schafft die Grundlage für konstruktives Konflikt-, Fehler- und Chancenmanagement in der Projektarbeit aber auch generell im inner- und zwischenbetrieblichen Kontext.

KONFLIKTE VERSTEHEN. Um die Chancen von Konflikten nutzen zu können, muss man sie verstehen. Was sind die Ursachen des Konflikts? Was treibt Menschen an, Energie in Konflikte zu stecken? Welche Positionen und Interessen stehen hinter Konflikten und welche Ziele werden damit verfolgt? 

KONFLIKTE MANAGEN. Konflikte kann man ignorieren, aussitzen, befeuern, pflegen, bewirtschaften, steuern oder aber professionell managen. Konstruktives Konfliktmanagement ist Führungsarbeit. Dazu braucht es zahlreiche Kompetenzen wie Leadership, Selbststeuerung, Teammanagement, Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungskompetenz und vieles mehr. Konfliktmanagement ist eine der wichtigsten Kompetenzen im Führungsalltag und besonders im Projektmanagement.

Neue Fachgruppe «Konfliktmanagement»

Dies und viele andere Aspekte rund um Konflikte sind die Motivation des spm und der Schweizerischen Kammer für Wirtschaftsmediation (SKWM), um gemeinsam zum Thema Konfliktmanagement eine Fachgruppe zu gründen. Ziele dieser Fachgruppe sind der Erfahrungsaustausch, die Erarbeitung von Konzepten, Schulungsunterlagen, Publikationen, Tagungsbeiträgen, usw. Der Fokus der Fachgruppe soll auf der Praxis und Anwendung von Konfliktmanagement im Führungsalltag liegen. Gemeinsame Zielsetzungen, Themenfokus, Output wie auch die Arbeitsweise und Organisation der Fachgruppe werden an der Gründungsveranstaltung erarbeitet.